Über uns


Wir sind fünf Studierende der Humboldt-Universität zu Berlin, der Freien Universität Berlin und der Alice-Salomon-Hochschule Berlin.

Sonja Dolinsek studiert im Magisterstudiengang Geschichte und Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihr akademischer Bildungsweg zeichnet sich durch Internationalität und Interdisziplinarität aus. Ihre Auseinandersetzung mit dem Thema "Menschenhandel" begann während eines Auslandsaufenhaltes an der Brown University in Providence (USA). Nach ihrer Rückkehr vertiefte sie das Thema im Rahmen eines eigenen studentischen Projekttutoriums (Titel: "Sklaverei, Zwangsprostitution und irreguläre Migration: Interdisziplinäre Perspektiven auf Menschenhandel"), in dem sowohl historische als auch gegenwärtige Aspekte von Menschenhandel berücksichtigt wurden. Aus der Lehrveranstaltung ist das Blog "menschenhandel heute" entstanden. 


Christine Düringer hat Soziale Arbeit am Management Center Innsbruck (MCI) studiert. Aktuell ist sie als Sozialarbeiterin in der Drogen- und Suchtberatungsstelle "Frauenladen – La Vida"  in Berlin und als externe Sozialarbeiterin u.a. in der Justizvollzugsanstalt für Frauen in Lichtenberg tätig. Während ihres Studiums konnte sie praktische Erfahrungen in der Arbeit mit Asylwerbenden in der unabhängigen Rechtsberatung Tirol sowie im Frauentreff Olga in Berlin, einem Kontaktladen für drogenabhängige Frauen und Prostituierte an der Kurfürstenstraße, sammeln.

Silvia Oitner hat Soziale Arbeit am Management Center Innsbruck (MCI) im Jahr 2010 und Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck sowie der Okan Universität in Istanbul 2011 abgeschlossen. Derzeit verfasst sie ihre Abschlussarbeit für das Postgraduate Masterprogramm "Intercultural Conflict Management" an der Alice Salomon Hochschule in Berlin zum Thema "Menschenhandel im Kosovo". Ihre praktischen Erfahrungen konnte sie in Indien, Moldawien und im Kosovo sammeln. Zu ihren wissenschaftlichen Schwerpunkten zählen Geschlechterforschung, Flucht und Migration sowie Interventionsforschung.

Johannes Stiegler studiert Soziologie, Ethnologie und Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Seine thematischen Schwerpunkte sind Geschlechtersoziologie und Migration mit Fokus auf die Gesellschaften Deutschlands, des arabischen Ostens und Israels. Im Sommersemester 2011 und dem Wintersemester 2011/2012 unterstützte er Sonja Dolinsek bei der Durchführung des Projekttutoriums an der Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Titel "Sklaverei, Zwangsprostitution und irreguläre Migration: Interdisziplinäre Perspektiven auf Menschenhandel".

Manuel Wenda studiert den Masterstudiengang "Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession", angegliedert an den Fachhochschulen für Sozialwesen in Berlin. Zuvor studierte er Soziale Arbeit sowie "Gender, Culture and Social Change" in Innsbruck Tirol. Als Sozialarbeiter arbeitet/e er in einem Jugendzentrum in Innsbruck, in der  unabhängigen Rechtsberatung Tirol für Asylwerbende und nun in bei Hilfe-für-Jungs e.V. Berlin.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen